• 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
Copyright 2018 - Custom text here

Gartensee Fritschlach

 Im Gartensee kommt es derzeit zu einem seltenen Phänomen. Weite Teile der Oberfläche sind mit einer weißlich-schimmernden Schicht überzogen, welche zunächst einen nicht-natürlichen Ursprung vermuten ließ. Die Rücksprache mit den zuständigen Ämtern und ein Ortstermin ergaben jedoch, dass diese Schicht natürlichen Ursprungs ist und keine Gefahr darstellt. In abgeschwächter Form ist dies auch im Baggersee Fritschlach und ggf. auch anderen Gewässern zu beobachten. Eine Gefahr für Mensch und Tier besteht jedoch ausdrücklich nicht!

View the embedded image gallery online at:
http://www.av-daxlanden.de/index.php?start=9#sigFreeId6054fdf590

 

Vortrag von Dr. Robert Arlinghaus zum Thema „Catch & Release“

Unter dem Youtube-Link Vortrag Arlinghaus C&R findet sich ein interessanter Vortrag von Dr. Robert Arlinghaus. Darin werden sowohl die gesetzlichen Rahmenbedingungen, als auch die verschiedenen Ausprägungen und die Auswirkungen auf die gefangenen Fische usw. behandelt. Ebenso wird auf gewässerwirtschaftliche Aspekte rund um Catch & Release Bezug genommen.

Eine interessante Sicht des ewigen Streitthemas Catch & Release und die knapp 45 Minuten sind mit Sicherheit keine zeitliche Fehlinvestition für alle, die sich ernsthaft mit unserem Hobby auseinandersetzen!

Besatzmaßnahmen 2017

Am 29.09. wurde der erste Teil der Besatzmaßnahmen 2017 durchgeführt. Sowohl die Saumseen, als auch der Baggersee Fritschlach erhielten einen, den fischereirechtlichen und Gewässerregularien entsprechenden Besatz an Fischen der relevanten Arten. Besonderes Augenmerk wurde dabei nicht nur auf den Besatz typischer Zielfischen in angeltechnischer Hinsicht gelegt, sondern zudem auch auf die Stützung von Beständen anglerisch nichtrelevanter Arten, welche z. T. auf der roten Liste stehen.

Grundlage des Besatzes sind die ausgewerteten Fanglisten der Vereinsmitglieder, auf Basis derer die Besatzmenge von Fischen wie Hecht, Zander, Schleien usw. ermittelt wird.

Besatz von anderen Arten, die anglerisch keine Bedeutung bzw. nur eine geringe Bedeutung haben, wird auf Basis von Erhebungen durch Bestandsermittlungen (z. B. elektrisch) ermittelt und in den betreffenden Gewässern durchgeführt.

Wir danken an dieser Stelle allen Helfern für Ihren Einsatz!



© AV Daxlanden 1921 e.V.
Besucher: 20920