• 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
Copyright 2019 - Custom text here

Netzbefischung im Altrhein - Bestandsbereinigung

Zu den Aufgaben des Vereins, insbesondere der Hege und Pflege unserer Gewässer, gehören auch regelmäßige Bestandsaufnahmen, sowie Bestandsregulierungen der verschiedenen Fischarten.

Besonders im Altrhein ist hat sich über die Jahre ein massiver Bestand an Weißfischen, vor allem Brassen in der Größenordnung von 750g – 1500g, entwickelt. Neben einem übermäßigen Eintrag von Biomasse wirkt sich dieser Überbestand negativ auf das Aufkommen anderer Fischarten aus. Eine natürliche Regulierung der massiven Weißfischaufkommen wird zudem durch die selektive Angelei auf Raubfische und die Entnahme derselben erschwert. Ein Großteil der Angelfischerei hat erfahrungsgemäß die natürlichen Bestandsregulatoren Hecht / Zander zum Ziel.

Um den Brassenbestand nachhaltig zu regulieren, werden wir in losen Abständen Kontroll- und Regulierungsbefischungen mit Stellnetzen durchführen. Unterstützung erhalten wir dabei durch die Flussfischerei Dannenmaier aus Daxlanden.

Die erste Befischungsaktion hat 4. und 5.7.2019 stattgefunden. Dabei wurden am 4.7. in der Abenddämmerung im Bereich der Altrheinverbreiterung, sowie oberhalb der „Gabel“ Stellnetze ausgebracht. Am 5.7. früh morgens wurden die Netze wieder eingeholt. Die Maschenweite der Netze verhinderte, dass sich Kleinfische verfangen können. Erwartungsgemäß bestand der Großteil der gefangenen Fische aus den erwarteten Brassen im Gewichtsbereich 700g – 2500g. Daneben gingen Rapfen in erstaunlichen Größen, teilweise über 80cm, ins Netz. Ebenso Karpfen (ausschließlich Wildformen, welche sich selbst reproduzieren!), eine kapitale Schleie, 2 Waller und diverse Hechte. Während die Brassen dem Gewässer entnommen und einer sinnvollen Verwertung zugeführt wurden, durften die Hechte, und die Schleie wieder schwimmen.

Wir bedanken uns zum einen bei der tatkräftigen Unterstützung durch Axel Dannenmaier, als auch den Mitgliedern der Verwaltung, die ihre Freizeit eingebracht haben.

 



© AV Daxlanden 1921 e.V.
Besucher: 48911